Medienvorbesichtigungen nur nach Vergabe von festen Besichtigungsterminen in folgenden Zeitfenstern: 01.06. – 09.06.2021, 10:00 – 14:00

(Ausgenommen: Wochenendtermine sowie Fronleichnam am 03.06.2021)

Akkreditierung unter presse@pinakothek-der-moderne.de


Geöffnet ab: 10.06.2021, 10:00
Ort: Die Neue Sammlung – The Design Museum, Pinakothek der Moderne, München
Ausstellungsdauer: 10.06.2021 – 03.10.2021

Mit der Ausstellung MAARTEN BAAS – NEW TIMES zeigt Die Neue Sammlung – The Design Museum erstmalig eine Soloausstellung von Maarten Baas im deutschsprachigen Raum.

Baas (*1978) gilt aktuell als einer der einflussreichsten niederländischen Entwerfer. Bereits mit seiner Abschlussarbeit „Smoke“ (2002) hatte er seinen internationalen Durchbruch. In dieser Serie ließ Baas Designklassiker wie von Gerrit Rietveld oder Ettore Sottsass durch Feuer verkohlen, ohne diese Objekte in ihrer Funktion zu zerstören. Eine weitere wichtige Serie sind seine „Clay”–Möbel, die durch ihre Ästhetik ihre eigene Materialbeschaffenheit in Frage stellen.

Mit seinen als rebellisch, verspielt, intellektuell und künstlerisch geltenden Arbeiten erlangte er schon früh in seiner Schaffenszeit eine autonome Position in der Designszene.

Baas’ vielseitige Haltung zum Design wird insbesondere durch den Einsatz unterschiedlicher Disziplinen deutlich. So verbindet er in seiner Serie „Real Time“ (seit 2009) Film, Performance, Technik, Kunst und Design miteinander, um Uhren neu zu denken.

In enger Zusammenarbeit mit Maarten Baas zeigt Die Neue Sammlung einige Werke aus der Serie „Real Time“, so z.B. Standuhren, Filmprojektionen als auch eine dazugehörige, speziell für den Ausstellungsraum entworfene Installation.

Die Zeiger werden in 12-stündigen Filmen manuell in Echtzeit bewegt. Unermüdlich wischt jemand gleichsam die vergangene Minute weg und malt die neue. Die Handlung verdeutlicht die Vergänglichkeit und vor allem Unwiederbringlichkeit von Zeit.

Maarten Baas schafft es in seinen Arbeiten neue Wege zu finden, mit dem Phänomen der Zeit umzugehen und uns Geschichten mit seinem Design zu erzählen.


Zur Ausstellung erscheint eine Publikation (dt./engl.) beim Verlag der Buchhandlung Walther und Franz König, gestaltet von Selitsch Weig – Büro für grafische Gestaltung.

Unterstützt von:

WEITERE INFORMATIONEN
Rosa Carole Rodeck M.A.
Die Neue Sammlung – The Design Museum
T +49 (0)89 272725-577
rodeck@die-neue-sammlung.de

Tine Nehler M.A.
Leitung Presse & Kommunikation
Pinakothek der Moderne
T +49 (0)89 23805-122
presse@pinakothek-der-moderne.de


Diese Abbildungen dürfen nur im Zuge der aktuellen Berichterstattung zur Ausstellung honorar- und genehmigungsfrei verwendet werden, sofern der Urhebervermerk korrekt und vollständig angegeben wird (meist: Eigentümer, Copyright Holder, Fotograf).

 

Maarten Baas. Self-portrait, 2015. Foto: Kenton Thatcher

Maarten Baas. Real Time. Sweepers Clock, 2009. Foto: Maarten Baas

Maarten Baas. Real Time. Schiphol clock (sequence), 2016. Foto: Maarten Baas

Maarten Baas. Real Time. Grandfather clock – Self-portrait (detail), 2015. Foto: Carpenters Workshop Gallery

Maarten Baas. Real Time. Grandfather clock – Self-portrait, 2015. Foto: Carpenters Workshop Gallery

Maarten Baas. Real Time. Grandfather clock with bell, 2014. Foto: Carpenters Workshop Gallery

Maarten Baas. Real Time. Veneer with bell (Detail), 2014. Foto: Maarten Baas