Robert Smit

All About Me. Robert Smit

Golden Years – From the Light of Delft to the Sparkle of the Dolomites

Ernst von Siemens-Auditorium, Pinakothek der Moderne |Barerstrasse 40 | München

Vortrag | Sonntag, 2. März 2008 | 11:00

Der Holländer Robert Smit (geb. 1941 in Delft) zählt zu den führenden Goldschmieden der Gegenwart. Sein Ansatz stellt die Grenzziehung zwischen den Disziplinen Schmuckkunst, Zeichenkunst, Malerei, Skulptur in Frage. Farbe, Linie und das Gold bestimmen seinen Schmuck, in dem Erinnerungsfragmente, innere Bilder Gestalt annehmen. Die Kontroverse um seinen Tabubruch Mitte der 80er Jahre – die Verwenwendung von Gold! – wirkt bis heute in der Schmuckszene nach.

Eingeladen durch Die Neue Sammlung – das Staatliche Museum für angewandte Kunst | Design in der Pinakothek der Moderne – spricht Robert Smit über seine Ideenwelt und sein Werk als Schmuckgestalter. 
In deutscher Sprache.

Begrüßung | Lionel Veer, Generalkonsul der Niederlande

Mit freundlicher Unterstützung des Generalkonsulates der Niederlande, München